Fokus alter

Neue Studien zeigen: Wir bleiben unser Leben lang lern- und veränderungsfähig. Unser Gehirn bleibt plastisch, durch Anregung von aussen sind neue Verbindungen und Verknüpfungen möglich. Dies bedeutet, dass wir uns bis ins hohe Alter verändern können.

Unser Gehirn


Behandlungsbedürftige seelische Schwierigkeiten treten bei älteren Menschen ebenso häufig auf wie bei jüngeren. Reichen die Selbstheilungskräfte nicht aus, kann eine Psychotherapie oder Beratung eine sinnvolle Hilfe sein.

Psyche & alter


Seelische und körperliche Prozesse beeinflussen sich gegenseitig und beide verlangen unsere Aufmerksamkeit. Eine schwere körperliche Erkrankung kann eine Depression auslösen, Ängste können zu Rückzug und Bewegungsmangel führen, was wiederum Rückwirkungen auf Körper und Seele hat.

Körper & Seele


In jedem Lebensabschnitt nehmen wir das Vergehen der Zeit unterschiedlich wahr. Im Alter bekommt die Vergangenheit ein grösseres Gewicht. Gleichzeitig ist das früher einfache „Aufschieben auf später“ kaum mehr möglich. Mit dieser Erfahrung der zeitlichen Begrenzung können Wünsche nach Veränderung drängender werden.

Erlebte Endlichkeit